systemisch-konstruktivistisch 

Was heisst das?


«Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg.»
Oscar Wilde
firstcoach
Belvédèrestrasse 2a
CH-3700 Spiez
Telefon 079 598 84 73

Kontakt info@firstcoach.ch


» Anmeldung

Coaching-Haltung

Meine Coaching-Haltung basiert auf der systemisch-konstruktivistischen Sichtweise.
Ich lege grossen Wert auf den Wechsel der Perspektive und der Erweiterung des Wahrnehmungsfeldes, denn dadurch lassen sich Probleme verändern bzw. auflösen und es können Handlungsalternativen geschaffen werden.
Meine Arbeitshaltung ist geprägt von meinen persönlichen Werten wie Respekt, Vertrauen und Wertschätzung. 

Was heisst "Systemisch-Konstruktivistische Sichtweise"?
Kern der Systemtheorie ist der konstruktivistische Ansatz, der besagt, dass jeder Mensch seine höchst individuelle, subjektive Wirklichkeit vertritt: Von Kind an werden wir geprägt durch Wahrnehmungen. Diese Wahrnehmungen werden durch Schwingungen über unsere Sinneskanäle zum Gehirn geleitet, wo sie mit Erfahrungen, Werten, Vorstellungen, Idealen und vor allem auch mit bereits gespeicherten Sinneseindrücken abgeglichen und untereinander verknüpft werden. Das so „Gehörte, Gesehene, Gefühlte, Gerochene und Geschmeckte“ ist ein individuelles, in uns selbst erzeugtes, chemisches Resultat. 
 
Alles was wir demnach wahrnehmen ist von uns konstruiert, und was richtig oder falsch ist, bewertet der Mensch stets nach seiner eigenen abgeglichenen Wirklichkeit. Umgangssprachlich wird das systemisch-konstruktivistische Coaching auch "systemisches oder lösungsorientiertes Coaching" genannt.

Was bedeutet dies für das Coaching? 
Aus systemischer Sicht gibt es nicht "die eine Wirklichkeit" oder "das feststehende Problem", sondern die jeweilige Sichtweise, die sich aus individuellen Wahrnehmungs- und Denkprozessen (Wirklichkeitskonstruktionen) entwickelt. Durch unterschiedliche Perspektiven lassen sich Probleme im Kern erkennen und lösen und es können Handlungsalternativen geschaffen werden. Die Problemlösungspotenziale liegen bei den einzelnen Menschen selbst. Ich, als Coach und Berater, fungiere gewissermassen als "geistige Hebamme".
 
„Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinung, die wir von den Dingen haben.“
Epiktet