«Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.»
Friedrich Nietsche

A – Z

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z   


Anmeldung 
Die Anmeldung bzw. Anfrage erfolgt schriftlich oder telefonisch.  » Zum Anmeldeformular
Ich werde mich umgehend mit Ihnen in Kontakt setzen.

Akzeptanz
Die Sicherheit den „richtigen Coach“ gefunden zu haben, ist Basis jeder erfolgreichen Zusammenarbeit.
 
Auswahl des Coachs
Ein professioneller Coach hat Aus- und Weiterbildungen, die ihn zu dieser Tätigkeit befähigen, absolviert. Weiterhin sollte der Coach durch mehrjährige Berufserfahrung sein Wissen und seine Flexibilität im Umgang mit unterschiedlichsten Menschen und Situationen unter Beweis gestellt haben.
 Und vielleicht der wichtigste Punkt: Ihr Coach muss jemand sein, der Ihnen sympathisch ist und dem Sie vertrauen können.
Verlassen Sie sich auf Ihre Intuition!
 
Absage
Eine Absage hat spätestens 24 Std. vor dem vereinbarten Termin zu erfolgen, ansonsten wird das Honorar für die vereinbarte Zeit zu 50% verrechnet.
 
Coaching: Was heisst Coaching im Namen von Firstcoach?
Systemisches Coaching im Namen von Firstcoach ist ziel-, ressourcen- und lösungsorientierte Beratung für Ihre Anliegen und Probleme im beruflichen und/oder privaten Kontext. Ich unterstütze Sie mit Interventionsmethoden, die Ihr Wahrnehmungsfeld erweitern und Ihre Handlungskompetenz stärken um individuelle Ziele und Herausforderungen sowie Entwicklungs- und Veränderungsvorhaben eigenverantwortlich anzugehen. Meine Arbeitsbasis beruht auf  absoluter Diskretion. » Mehr 

Coaching-Ablauf
Kurz zusammengefasst läuft der Coaching-Prozess wie folgt ab: 

Ist-Zustand reflektieren ⋅ Zielvorstellung ermitteln und formulieren  Lösungen entwickeln und deren Auswirkungen überprüfen ⋅ Nachhaltigkeit kontrollieren. » Mehr

Dauer
Die Dauer des Coaching-Prozesses ist von der Zielvereinbarung, der Komplexität des Anliegens und Ihren individuellen Bedürfnissen abhängig. Eine Coaching-Sitzung dauert in der Regel 1 ½ Stunden. Zeitliche Abstände von 1 bis 2 Wochen zwischen den Sitzungen sind sinnvoll. 
 
Diskretion/Verschwiegenheit 
Um Vertrauen auch längerfristig aufbauen zu können, räume ich dem Ehrenkodex der absoluten Verschwiegenheit höchste Priorität ein. Anvertraute Informationen unterliegen absoluter Vertraulichkeit und Stillschweigen sofern keine schriftliche Zustimmung zur Veröffentlichung durch Sie als Kunde erfolgt ist. Den Kunden als Referenz, verwende ich nur dann, wenn eine ausdrückliche, schriftliche Zustimmung vorliegt.
 
Einsatz von Coaching
Es kann verschiedene Gründe geben, ein Coaching einzusetzen. Allen Fragestellungen gemein ist, dass nach stimmigen, motivierenden Zielen und umsetzbaren Handlungsalternativen und Lösungen gesucht wird. » mehr
 
Geschichte des Modewortes "Coaching"
Der Begriff „Coach“ kommt ursprünglich aus dem Ungarischen (Dorf im nördlichen Ungarn namens Kocsi Szekér, in dem im 15. Jahrhundert besondere Pferdefuhrwerke hergestellt wurden, die von den Ungarn selbst die „Wagen aus Kocs“ genannt wurden) und ist seit 1556 in der englischen Sprache nachgewiesen. Das Bild der Kutsche vermittelt den wesentlichen Kern des Coachings: Die Kutsche ist ein „Hilfsmittel zur Beförderung“ um sich auf den Weg zu machen, um ein Ziel zu erreichen. Im übertragenen Sinn ist der Coach ein „Reisegefährte“, der Sie auf Ihrem individuellen Weg begleitet und Sie effizient ans Ziel bringt. Erste entlehnte Verwendungen des Wortes „Coach“ fanden 1848 im Sport statt. Dort ist der Coach nicht nur Trainer der sportlichen Fertigkeiten, sondern darüber hinaus zielorientierter Begleiter, Motivator und Förderer mentaler Fähigkeiten. Ende der 1960er, Anfang 1970er Jahre fand Coaching seinen Weg vom Sport in die Vorstandsetagen amerikanischer Unternehmen. Erst Ende der 1980er Jahre begann sich Coaching auch in Europa zur Lösung von persönlichen Herausforderungen zu etablieren und ist bis heute im Trend. Als Modewort wird der Begriff Coaching derzeit fast in allen Bereichen eingesetzt. Daher ist es für den Interessierten wichtig zu klären, was der Coach unter Coaching versteht und welchen Ansätzen er sich verpflichtet fühlt.
 
Honorar
Businesscoaching Einzelstunden:   Das Honorar wird je nach Auftrag, Thematik und Anzahl Sitzungen individuell berechnet.

Unternehmenscoaching:                  Attraktive Tages- und Monatspauschalen.
                                                         (Abhängig von der Anzahl Tage pro Monat und Anzahl der zu betreuenden Mitarbeiter) 

Psychologische Lebensberatung:    Je nach Ausgangslage und Einkommen wird das Honorar individuell bestimmt.

Spesen:                                            Flüge, Übernachtung, Verpflegung nach Aufwand / Hin- und Rückreisezeit (Fr. 100/Std.)

Stand-by:                                          Nach Abschluss des Coachingprozesses, stehe ich Ihnen für 1 Woche für Anpassungsfragen
                                                          telefonisch oder schriftlich zur Verfügung.
                                                          Dieses Nachhaltigkeits-Angebot ist im Honorar inbegriffen.
      » Zum Anmeldeformular

Spesen

Flüge, Übernachtung, Verpflegung nach Aufwand / Hin- und Rückreisezeit (Fr. 100/Std.)
 
Kompetenznetzwerk
Menschen, die ich persönlich kenne und mir durch ihre Professionalität, in Verbindung mit Herz und Verstand aufgefallen sind. Gerne gebe ich Ihnen die Adressen weiter.
 
Lösungsorientiert
Meine Arbeitsweise ist lösungsorientiert und nicht problemorientiert. Das heisst, ich lege den Fokus auf das Ziel und die Lösung, sodass der Kunde andere Denkweisen und Handlungsalternativen erarbeiten kann. » mehr
«Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.»
                                                                                                                                         Albert Einstein
 
Methodik / Interventionsmethoden
Im Coaching kommen verschiedene Interventionstechniken zum Einsatz, viele sind der Psychotherapie entlehnt, z.B. der Verhaltenstherapie, der Lösungsfokussierten Kurzzeittherapie, der Provokativen Therapie oder der Neurolinguistischen Programmierung. In der Praxis werden oft Mischformen verwendet. Allen Ansätzen gemein ist die Ausrichtung auf Zielorientierung, Ressourcen-aktivierung sowie der Erweiterung der Wahrnehmung und Handlungsoptionen des Klienten.

Der Einsatz der Methode soll den Dialog zwischen Ihnen und dem Coach fördern und die Suche nach bearbeitbaren Zielen und die Unterstützung im Erreichen der Ziele gewährleisten. 

 
Nachhaltigkeit 
Coaching ermöglicht das spezifische Eingehen auf Ihr berufliches und privates Umfeld und gewährleistet dadurch den hohen Lerntransfer in Ihren Berufs- und Privatalltag. Gleichzeitig wirkt es nicht nur kurzfristig im Sinne der Lösung des Problems, sondern verbessert die Reflexions- und Selbstmanagementfähigkeiten und hat damit einen nachhaltigen Effekt.
Falls mehrere Sitzungen gewünscht werden, werde ich die Nachhaltigkeit durch Verhaltens-, Beobachtungs- und Ritualaufgaben zusätzlich unterstützen. Zudem integriere ich nach abgeschlossenem Coaching für eine weitere Woche ein Standby, welches online oder telefonisch in Anspruch genommen werden kann. Das Standby ist im Honorar inbegriffen.

Problemlösung
Unter "Problemlösung" versteht man die Überführung eines Ist-Zustandes der von Widerständen geprägt ist, in einen Sollzustand ohne Widerstände. Diese Überführung ist meist geprägt durch bewusste Denkprozesse. Die Abfolge verschiedener Teiltätigkeiten im Rahmen eines solchen Vorganges bezeichnet man auch als Problemlösungsprozess. » Mehr

Psychologischer Vertrag
Es ist wichtig, dass Sie als Kunde bereits vor der ersten Kontaktaufnahme die Möglichkeit haben, sich über mich und das Angebot umfassend und transparent zu informieren. Sie sollen im Vorfeld wissen, mit was und mit wem Sie es zu tun haben. Mit diesen Informationen werden Sie bereits zu einem hohen Prozentsatz wissen, ob Sie ein Coaching mit mir in Anspruch nehmen wollen oder nicht. Dies erspart Zeit und beugt Missverständnissen der individuellen Vorstellung von Coaching vor.
 
Psychotherapie / Unterschied zu Coaching
Die Psychotherapie arbeitet im Allgemeinen mit der Vergangenheit, der Ursachenforschung. Hier werden Erklärungen gesucht, warum wir uns in welcher Situation wie verhalten und fühlen.
Coaching ist zukunftsorientiert. Im Coaching wird eine vergangene Situation beleuchtet, um die Lösung zu entwickeln. Wir fragen also in erster Linie: „Was kann ich tun, um mich zukünftig besser zu fühlen und wie erreiche ich meine Ziele?“ Das neue Verhalten, wenn es beispielsweie um eine Verhaltensänderung geht, wird trainiert, bis es verinnerlicht ist. 
Allerdings sind auch in einem Coaching psychologische Grundlagen und Kompetenzen in der Gesprächsführung und Beratung sehr wichtig, um so das Erleben und das Verhalten von Menschen noch differenzierter wahrnehmen und verstehen zu können. 
 
Qualitätssicherung
Selbstreflexion, Offenheit und Weiterbildung sind Grundlage für eine erfolgreiche, qualitativ hochstehende Coaching-Tätigkeit.
Qualität ist kein bewusster Akt, sie ist eine Gewohnheit»
                                                                               Aristoteles
 
Ressourcenorientiert...
Der Coach behält individuelle Ressourcen des Kunden im Auge. Er unterstützt ihn dabei, Ressourcen wie z.B. Potenziale, Talente, Erfahrungen, Fähigkeiten, erfolgreiche Problemlösungen  (wieder) zu entdecken und einzusetzen. 

Rituale
Rituale sind ein hochwirksames Mittel zur Unterstützung von Veränderungen. Es wird angenommen, dass Interventionsformen besonders wirksam sind, wenn sie nicht ausschliesslich auf das Veränderungsnotwendigkeiten und deren Umsetzung in Sprache bauen, sondern auf Verankerung der Veränderung im Vorbewussten. Das können Bilder, Metaphern, Symbole oder Tasks sein. 
 
Selbstcoaching
Selbstcoaching ist eine wertschätzende Erkundung des eigenen Wesens und eine Methode, das Leben vermehrt nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten. Für diese Standortbestimmung hat sich das so genannte Lebensrad bewährt. » Mehr
 
Standort 
Thun
 
Spesen
 In einem Umkreis von 10 km von Thun fallen keine Fahrtspesen an. 
• Liegt der Beratungsort zw. 10 bis 50 km ausserhalb des Umkreises, wird eine Pauschale vereinbart.

Soziales Engagement
Jugendliche im Alter von 16 - 18 Jahren erhalten einen individuellen Spezialrabatt. 

Systemisch-konstruktivistische Sichtweise
Kern der Systemtheorie ist der konstruktivistische Ansatz, der besagt, dass jeder Mensch seine höchst individuelle, subjektive Wirklichkeit vertritt.
Von Kind an werden wir geprägt durch Wahrnehmungen. Diese Wahrnehmungen werden durch Schwingungen über unsere Sinneskanäle zum Gehirn geleitet, wo sie mit Erfahrungen, Werten, Vorstellungen, Idealen und vor allem auch mit bereits gespeicherten Sinneseindrücken abgeglichen und untereinander verknüpft werden. Das so „Gehörte, Gesehene, Gefühlte, Gerochene und Geschmeckte“ ist ein individuelles, in uns selbst erzeugtes, chemisches Resultat. 
Alles was wir demnach wahrnehmen ist von uns konstruiert, und was richtig oder falsch ist, bewertet der Mensch stets nach seiner eigenen abgeglichenen Wirklichkeit. Umgangssprachlich wird das systemisch-konstruktivistische Coaching auch "lösungsorientiertes Coaching" genannt.
 
Was bedeutet dies nun im Coaching? 
Aus systemischer Sicht gibt es also nicht "die eine Wirklichkeit" oder "das feststehende Problem", sondern die jeweilige Sichtweise entwickelt sich aus individuellen Wahrnehmungs- und Denkprozessen (Wirklichkeitskonstruktionen). Durch unter-schiedliche Perspektiven lassen sich Probleme verändern bzw. auflösen und es können Handlungsalternativen geschaffen werden. Damit liegen die Problemlösungspotenziale bei den einzelnen Menschen selbst. 
Aus systemischer Sicht gehe ich weiter davon aus, dass der Mensch in ständiger Wechselwirkung mit dem System steht, in dem er sich gerade befindet (Beruf, Geschäftsumfeld, Familie, Freunde, Hobby etc.). Coaching mit systemischen Ansatz ermöglicht den Menschen ihr Wahrnehmungsfeld zu erweitern oder zu verändern, indem sie Dinge anders beschreiben, erklären oder bewerten.
„Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinung, die wir von den Dingen haben.“ 
Epiktet
Systemisch-konstruktivistisches Coaching
Das systemische im Coaching ist abgeleitet von der Systemtheorie, die ursprünglich ein naturwissenschaftliches Konzept ist und in den 1940er Jahren entwickelt wurde. In den Naturwissenschaften wie Physik, Kybernetik und Biologie wurden Systemtheorien entwickelt, die Gültigkeit über die jeweilige Wissenschaft hinaus hatten und sich auch auf soziale Phänomene anwenden liessen. Der systemische Ansatz in der Prozessberatung hat sich in den letzten Jahren erfolgreich gegenüber klassischen Beratungsformen etabliert. » Mehr

Was heisst  systemisch im Coaching? Was ist ein System?
Der Begriff „System“ beschreibt schon in seiner wörtlichen Bedeutung: das Zusammengestellte, das in Ordnung bringende. Ein System ist ein Konstrukt, ein kognitives Organisationsinstrument mit einer hohen Integrationsleistung der Gesamtheit der Elemente, ihren Funktionen und ihren Wechselbeziehungen. „A system is a set of objects together with relationships between the objects and between their attributes.“  Hall & Fagen 1956

Im systemischen Coaching wird grosser Wert auf die Erweiterung der Perspektive gelegt. So gibt es aus systemischer Sicht nicht „die eine Wirklichkeit“ oder „das feststehende Problem“, sondern die jeweilige Sichtweise entwickelt sich aus individuellen Wahrnehmungs- und Denkprozessen (Wirklichkeitskonstruktionen). Durch unterschiedliche Betrachtungsweisen lassen sich Probleme verändern bzw. auflösen und es können Handlungsalternativen geschaffen werden. Damit liegen die Problemlösungs-potenziale in den einzelnen Menschen selbst.
 
Was heisst konstruktivistisch?
Kern der Systemtheorie ist der konstruktivistische Ansatz, der besagt, dass jeder Mensch seine höchst individuelle, subjektive Wirklichkeit vertritt. » Mehr

Vertrauen/Empathische Zuwendung 
Ich wende mich Ihnen als Experte in der Beratungs- und Prozessebene empathisch und auf gleicher Augenhöhe aufmerksam zu, um den Aufbau und die Stabilisierung von Vertrauen zu ermöglichen. » Mehr 
 
Vertragsbeginn
Die Akzeptanz meines Coaching-Produktes, die auf meiner Website www.firstcoach.ch transparent vermittelt wird, erfolgt bereits bei der Terminvereinbarung.
 
Veränderungsbereitschaft 
Bereitschaft zur Veränderung ist grundsätzliche Voraussetzung ein Problem anzugehen und zu lösen. Wir können unser Leben nur dann verändern, wenn wir unsere Einstellung ändern. Ist Ihre Einstellung noch aktuell oder von der Vergangenheit geprägt?
Sollten wir nicht nur in unserem Computer die Programme updaten, sondern auch in unserem „Gehirn?“

Veränderungsprozesse
Wer in seinem Unternehmen Veränderungen umsetzen will, hat eine schwierige Aufgabe vor sich. Die Herausforderung besteht nicht nur darin, Veränderungen zu initiieren, sondern es muss vor allem gelingen, die Menschen die dahinter stehen sollen, zu überzeugen und zu gewinnen. Die Verunsicherung bei Veränderungsprozessen ist gross: "Ist denn das Bewährte nicht gut genug? "Werden die angekündigten Veränderungen auch wirklich besser sein und uns voranbringen?" Veränderung macht grundsätzlich Angst und neue Vorgehensweisen müssen erst mal gut kommuniziert - und von den Mitarbeitern verstanden und akzeptiert werden.

Zielformulierung 
Die Auftragsklärung und Zielformulierung ist das Herzstück vom Prozess. Ohne Auftrag und ohne Ziel kein Coaching. Wenn diese Abstimmung nicht vorgenommen wird, so endet das Gespräch in einer netten Plauderei. Dem Ausarbeiten der Ziele lege ich höchste Priorität zu. Ich wahre die Flexibilität während des Prozesses die Ziele – falls nötig - durch Sie neu anzupassen, zu ändern oder ganz über Bord zu werfen und ein neues Ziel zu definieren.
 
Zirkuläre Fragetechnik
Die Methode des Zirkulären Fragens geht hauptsächlich auf die sogenannte „Mailänder Schule“ zurück. Im Jahre 1967 gründete sich in Italien eine Arbeitsgemeinschaft aus acht Psychologen und Psychoanalytikern. » Mehr

Nach oben